Kurzbericht 27.06.2013

In der Nacht hatten Unbekannte das Gatter einer Kuhwiese in den Ahsewiesen geöffnet. Der Landwirt konnte daraufhin bei der Dunkelheit nur 4 von 5 Kühen wieder einfangen.  Die eine entlaufene Kuh hatte sich in der Nacht in der Ahse in eine lebensgefährliche Situation gebracht und drohte zu ertrinken. Die Kameraden der Löschgruppen Berwicke und Borgeln fanden das Milchvieh beim Eintreffen an der Einsatzstelle unter dichtem Strauchwerk in der Ahse vor. Da der Uferbereich sehr steil und tief ist, war eine einfache Rettung nicht möglich. Zunächst musste Strauchwerk schonend entfernt werden, so dass die Kameraden mit Wathose und Absturzsicherung gerüstet der Kuh ein Halfter und Sicherungsseile anlegen konnten. Unter zu Hilfe nahme eines Traktors und unter Aufsicht eines Tierarztes konnte das Tier schonend aus der misslichen Lage gerettet werden.

        

Einsatzart:
Technisch Hilfe 1  Tierrettung
Einsatzort: Berwicke, Ahsewiesen
Alarmierung: 06:04 Uhr
Einsatzende: 07:30 Uhr

13062702.jpg  13062703.jpg

 

13062705.jpg        13062704.jpg 

 13062701.jpg